Home :: Contact :: Sitemap ::

 

:: Experiment 1 - Laboratory Course on the Implementation of Web Services - FSS '07

Quicklinks: Ziel :: Inhalt :: Material :: Abgabe ::
 

Ziel

Im ersten Versuch soll ein sehr einfacher Web Service implementiert werden. Statt die Details mit Softwarebibliotheken zu kapseln, soll der Web Service aus elementaren Bausteinen wie einem HTTP-Server und einem XML-Parser "von Hand" realisiert werden, um die Grundlagen der Web Service-Technologie besser kennenzulernen. Insbesondere soll der Umgang mit Basis-XML-Interfaces wie DOM oder SAX geübt werden.

 

Inhalt

Der zu implementierende Web Service Server soll als eigenständiger Server auf einem als Parameter übergebenen Port auf via HTTP gesendete SOAP-Nachrichten horchen. Er soll zwei Request-Response-Operationen unterstützen (gekennzeichnet durch die folgenden Elemente im Nachrichten-Body, aus dem Namespace http://db.informatik.uni-mannheim.de/xmlprak).

 

Materialien

Der bereitgestellte Client schickt eine SOAP-Nachricht an den als Parameter angegebenen SOAP-Node. Der Default ist dabei localhost Port 8001, d.h. Port 8001 auf dem selben Rechner. Mit diesem Client kann jede Gruppe den eigenen Web Service testen.

Das Java SDK 6 enthält ein Paket mit Namen com.sun.net.httpserver, welches einen einfachen HTTP-Server bereitstellt. Der dort angegebene Beispielcode kann als Grundlage für den SOAP-Node dienen.

Das Java SDK 6 enthält außerdem verschiedene Parser, mit dem die eingehenden XML-Nachrichten in eine Java-Repräsentation umgewandelt werden können.

 

Abgabe

Die Abgabe der Aufgabe in Form des Java-Sourcecodes erfolgt per Email an mich. Der Abgabezeitpunkt ist Montag der 12.3. 2007 um 12.00 Uhr. Mit den einzelnen Gruppen gibt es dann jeweils individuell vereinbarte Besprechungstermine, in denen sie ihre Lösung gemeinsam präsentieren müssen.